Anhanger fuer Personenkraftwagen

Kraftfahrzeug-Anhänger.
Tipps beim Kauf eines Pkw-Anhängers

Durch das Hinzufügen eines Anhängers zu Ihrem Auto kann die Kapazität Ihres Fahrzeugs erhöht werden

Kraftfahrzeug-Anhänger.
Tipps beim Kauf eines Pkw-Anhängers

Durch das Hinzufügen eines Anhängers zu Ihrem Auto kann die Kapazität Ihres Fahrzeugs erhöht werden. Der Anhänger ermöglicht eine offene Beladung, wodurch sperrige Gegenstände problemlos transportiert werden können. Darüber hinaus kann ein Anhänger die Kapazität eines Fahrzeugs zum Transport schwerer Güter erhöhen. Obwohl die Auswahl eines Modells schwierig sein kann, listet dieser kurze Leitfaden die wichtigsten Überlegungen beim Kauf eines kleinen Anhängers auf.

Größe des Anhängers

Beim Kauf eines Anhängers ist das Gewicht und die Größe entscheidend. Hierbei ist es auch wichtig, die gesetzlichen Vorschriften zu berücksichtigen. Falls Sie einen Führerschein der Klasse B haben, können Sie in jedem Fall ein Pkw-Anhänger mit einem zulässigen komplett Gewicht von 750 kg ziehen. Wenn das Gewicht des Anhängers höher sein sollte, muss man beachten, dass das zulässige gesamte Gewicht 3,5 Tonnen nicht überschreitet.

Um schwere Anhänger sicher ziehen zu können, müssen die Fahrer eine gründliche Ausbildung absolvieren. Für schwerere Anhänger steht alternativ ein Fahrzeug der Klasse B 96 zur Verfügung. Die Klasse erlaubt es den Fahrern, insgesamt 4250 Kilogramm Masse zu ziehen. Bei der Auswahl ist es wichtig, die Größe der Ladefläche eines jeden Anhängers zu berücksichtigen; es gibt keine besonderen Bedingungen für die Nutzung dieser Fahrzeuge. Fahrer können jedes bevorzugte Modell wählen, das es ihnen ermöglicht, die gewünschten Gegenstände sicher zu transportieren.

Die unterschiedlichen Aufbauten

Bei der Entscheidung für einen Aufbautyp des von Ihnen verwendeten Anhängers haben Sie die Möglichkeit, ein Modell mit schmalen Seitenwänden oder eines mit erhöhten Wänden, einem Dach oder speziellen Funktionen für die Aufnahme von Tieren oder Motorrädern zu wählen.

Beispiele hierfür sind:

  • Motorrad-Anhänger
  • PKW-Anhänger
  • Getränkeaufbau
  • Pferde-Anhänger
  • Verkaufsanhänger, etc…

Material des Anhängers

Bei der Auswahl des Anhängers spielt das verwendete Material ebenso eine entscheidende Rolle. Normalerweise wird bei der Herstellung Aluminium oder verzinkter Stahl verwendet. Beide Varianten sind sehr stabil und rosten nicht. Allerdings bietet die Variante Aluminium gegenüber der Alternative aus verzinktem Stahl den besseren Vorteil, dass dieses Material ein geringeres Eigengewicht hat.

Auf die Bodenplatte des Anhängers sollten Sie ebenfalls achten. Denn um eine gute Stabilität zu bekommen, ist es enorm wichtig, dass die Bodenplatte nicht zu dünn ausfällt.

Anhängerbremse

Anhänger, deren Gewicht 750 kg nicht überschreiten, brauchen keine eigenen Bremsen. In so einer Situation übernimmt das sogenannte Zugfahrzeug die Bremsaufgabe. Achtung: Sie sollten unbedingt berücksichtigen, dass der Bremsweg deutlich länger wird mit dem Anhänger hinten dran. Größere Anhängermodelle benötigen selbstverständlich ein eigenes Bremssystem.
In Europa dürfen seit Anfang der 90er Jahre ungebremste Pkw-Anhänger bei einem Kraftfahrzeug max. 750 kg erlaubte Gesamtmasse haben (EG-Richtlinie 71/320/EWG).
In der Regel wird bei den Anhängern mit eigenem Bremssystem zwischen Druckluftbremsen und Auflaufbremsen unterschieden.

Druckluftbremsen: Werden überwiegend bei LKW-Anhängern eingesetzt.
Hierbei wird eine eigene Bremsleitung zwischen Anhänger und Zugfahrzeug benötigt.

Auflaufbremsen: Wenn ein Bremsvorgang beim Zugfahrzeug stattfindet, drückt der Anhänger hier auf das ziehende Kraftfahrzeug. Die Bremskraft wird über die Kupplung des Anhängers auf die Anhängerbremsen übertragen.

Bekannte und verbreitete Anhängermarken

  • STEMA
  • Westfalia
  • Variant
  • Auwärter
  • Brenderup
  • Heku
  • Humbaur

Varianten und Modelle können über Anhängerportale ganz unkompliziert verglichen werden.

Außerdem können Sie auch gerne uns vom Autodandler kontaktieren, wenn es um den An- oder Verkauf von Anhängern geht.

Wir kümmern uns professionell und zuverlässig um Ihr Anliegen. Rufen Sie uns unter der folgenden Telefonnummer +491708586666 an.

Das könnte Sie auch interessieren:
Anhaenger-verkaufen

FAQ:

Was braucht man, um ein Anhänger abzumelden?

  1. Nummernschilder.
  2. Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I).
  3. Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II).

Besitzt ein Anhänger auch einen Fahrzeugbrief?
Ja. Sie benötigen einen gültigen Personalausweis, einen Versicherungsnachweis, den Fahrzeugbrief und eventuell eine Herstellerbescheinigung für die Zulassung.

Wie lange darf man einen Anhänger maximal stilllegen?
Sie dürfen seit 2008 einen Anhänger für max. 84 Monate vorübergehend stilllegen.

Menü
Autobewertung per WhatsApp!